Unterwegs mit Gott

Irene, 44 Jahre

Im Jahr 2002 habe ich meine “Zelte” in der Mongolei abgebrochen und bin nach sechsjähriger Tätigkeit mit CLAIM wieder in die Schweiz zurück gekehrt. Diese Zeit in der Mongolei war für mich persönlich eine grosse Bereicherung: durch das Leben in einem anderen Land konnte ich viele prägende Erfahrungen sammeln und wertvolle Freundschaften über die Kulturgrenzen hinweg aufbauen. Und nicht zuletzt wurde mein Leben bereichert durch meinen Mann, den ich in dieser Zeit kennen lernte und die Geburt unserer ersten Tochter J. Dass ich seit unserer Rückkehr in die Schweiz durch mein Engagement im CLAIM-Vorstand weiterhin mit der Mongolei in Verbindung bleiben konnte, bedeutet für mich ebenfalls eine grosse Bereicherung. Es begeistert mich immer wieder, zu hören, wie die Arbeit von CLAIM weiter wächst. Noch viel motivierender ist es aber natürlich, wenn man die Entwicklung mit eigenen Augen sehen kann – und genau dazu hatte ich in diesem Sommer zusammen mit meiner Familie und dem Einsatzteam aus der Schweiz die Gelegenheit! Was mich dabei am meisten beeindruckt hat, war aber nicht in erster Linie das Wachstum der verschiedenen CLAIM-Projekte in den vergangenen 12 Jahren, sondern die Begegnung mit den Menschen dahinter. Menschen, die ihren Weg mit Gott gehen und die auf diesem Weg gewachsen sind! Gott baut sein Reich mit und durch uns Menschen!

Zurück